Goldschmiede Schlüter Berlin
Jedes Stück ein Unikat!

Ein Schmuckstück - Es unterstützt das Charisma seines Trägers

Atelier

Lassen Sie sich von uns inspirieren oder verwirklichen Sie Ihre bereits vorhandene Idee.
Wir nehmen uns Zeit, Sie sind herzlich willkommen.

Die Goldschmiede Schlüter in Berlin - Lichterfelde West. Ihr seriöser Ansprechpartner für Beratung, Handarbeit und Verkauf. Wir sind mit 90 Jahren die älteste Goldschmiede in Berlin mit Expertise und Erfahrungen von drei Generationen.

Wir fertigen alle Schmuckstücke von Hand, ganz nach Ihren Vorstellungen, unterstützt durch unsere Berufserfahrung. Jede Anfertigung wird von einer Zeichnung begleitet, um Details genau ausarbeiten zu können und um diese möglichst präzise und anschaulich für Sie darzustellen. Überzeugen Sie sich selbst von der Qualität, die wir in unserem traditionsreichen Geschäft anbieten.

Die Anziehungskraft der Diamanten, Farbedelsteine und Perlen wird Sie begeistern, so auch unsere erlesene Schmuckauswahl. Serviceleistungen, wie Reparaturen und das Auffädeln von Perl- und Steinketten sind für uns selbstverständlich.

LEISTUNGEN

In unserem inhabergeführten Goldschmiede- und Juwelierfachgeschäft erwartet sie eine fachkompetente und individuelle Betreuung:

  • Anfertigungen von Schmuckstücken in Gold, Platin und Silber inklusive Skizzen und Kundenzeichnungen
  • Umarbeitungen von bereits vorhandenen Schmuckstücken, wie Familienerbstücken für den ideellen Werterhalt
  • Reparaturen aller Art/ Uhrenreparaturen auf Nachfrage
  • Uhrenverkauf der Marke Nivrel, Batterie- und Lederbandwechsel
  • Erlesene Schmuckauswahl aus eigener Herstellung
  • Tauf- und Konfirmationsgeschenke
  • Aufziehen von Perl– und Steinketten
  • Gravuren
  • Erstellung von Schmuck- und Edelsteingutachten
  • Ankauf von Altgold

Philosophie

Die Faszination für unseren Beruf liegt in der Kreativität und in der Freude an unserer Arbeit. Durch diese Leidenschaft ist unsere Philosophie geprägt und wird stetig ausgebaut.

Denn neben unserem Streben nach erstklassigem Service, steht Ihre Zufriedenheit und Ihr Vertrauen in uns und unser Handwerk an erster Stelle. Wir legen großen Wert auf Diskretion. Sachverständigkeit durch langjährige Berufserfahrung und verantwortungsvoller Umgang mit den uns anvertrauten Schmuckstücken sind für uns selbstverständlich.

Umwelt und Nachhaltigkeit

Aus Überzeugung verarbeiten wir ausschließlich recycelte Rohstoffe und achten akribisch auf fairen Handel unserer Materialien. So tragen wir zum Erhalt unserer Umwelt für kommende Generationen bei.

HISTORIE

Johann Schlüter

Geboren am 30.12.1898 in Bremen begann 1912 seine Goldschmiedelehre bei der Firma Wilkens & Danger. Damals wie heute gab es kaum Lehrstellen für die jungen Leute und der Bruder Herrmann meinte: ,,Du kannst doch so gut Zeichnen, stell dich doch einmal bei diesem Juwelier vor!" Es hatte Erfolg.

Johann Schlüter

1926 machte der junge Schlüter sich in einer Remise in der Friedenauer Stubenrauchstraße selbstständig. Nach dem 2.Weltkrieg fand Schlüter seine Werkstatt nicht mehr vor und somit richtete er sich in seiner Wohnung, Kirchstraße 3 in Friedenau ein Zimmer her, wo er nach dem Krieg alles Mögliche reparierte. Es ging vom Kochtopf bis zu Schreibmaschinen und Brillen. Langsam kamen auch wieder Reparaturen von Schmuckstücken und Anfertigungen von edlen Goldschmiedearbeiten zum Tragen.

Johann Schlüter

Wie Zeitzeugen berichteten, hatte Schlüter nur oft ein Problem: Er gab diese seltenen, kostbaren und einzigartigen Schmuckstücke, welche er geschaffen hatte, ungern an die Kunden weiter, er wollte sich erst einmal selber daran erfreuen. Da Schlüter überwiegend als, wie man heute sagt -Subunternehmer - für diverse Juweliere und Uhrmacher tätig war, waren seine Verdienstmöglichkeiten nicht gerade üppig.

Wilfrid Schlüter

Berichtete seinem Vater, dass er ebenfalls Goldschmied werden wolle, was der Senior strikt ablehnte. Doch der Junior gab nicht klein bei und der Vater schickte ihn in die Lehre zum Goldschmiedemeister Georg Hertling, welcher ihm sehr viel beibringen konnte. Ergänzend zur Goldschmiedelehre achtete Hertling darauf, dass Schlüter auch im Ladengeschäft tätig war, Hertling der Edelsteinsachverständige lehrte ihn viel über Edelsteine.

Wilfrid Schlüter

Als Wilfrid Schlüter im 2. Lehrjahr war, starb plötzlich sein Vater und so wurde aus dem Lehrling gleichzeitig, unter der Führung seiner Mutter, ein Arbeitgeber für einen Goldschmiedegesellen. Früh übt sich, wer ein Meister werden will und so bestand Schlüter Junior die Meisterprüfung im Mai 1972. Er war damals der jüngste Goldschmiedemeister Deutschlands. Nun ging es mit großen Schritten in seinem Leben vorwärts. Die Eröffnung des ersten Geschäftes am Friedrich-Wilhelm-Platz 1971.

Laden Goldschmiede Schlüter Friedrich-Wilhelm-Platz

Unruhig wie Schlüter war, folgte nun der große Sprung unter erheblichem Risiko in die Steglitzer Schloßstraße. Nach 26 Jahren erfolgreicher Tätigkeit auf der zweitumsatzstärksten Einkaufsstraße Berlins kam nun der Umzug nach Lichterfelde-West, um wieder ein wenig ruhiger arbeiten zu können. Schlüter bekleidete verschiedene Ehrenämter in der Goldschmiedeinnung, sowie den Posten des Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft der Steglitzer Schloßstraße.

Sabine Schlüter-Paul

Der Vater als Vorbild ließ das Herz für die Goldschmiedekunst auch bei seiner Tochter Sabine höher schlagen. So ging sie 1993 in die Lehre zu Goldschmiedemeister Franz Walla in Lichterfelde. Dort erlernte sie in ihrer Ausbildung unter anderem die Techniken, wie zum Beispiel das Granulieren, das Treiben sowie das Emaillieren. Nach erfolgreicher Ausbildung baute sie beständig ihre Fähigkeiten aus und konnte durch ihre langjährige Tätigkeit in renommierten Juwelierfachgeschäften Berlins ihren Erfahrungsschatz auch in kaufmännischer Hinsicht und in ihrer Beratungstätigkeit stets erweitern.

Sabine Schlüter

Nun hat Sabine Schlüter-Paul, nach 10 jähriger erfolgreicher Tätigkeit ihres Vaters am Standort in der Curtiusstraße, mit großer Freude und Vertrauen, das Geschäft in Berlin Lichterfelde-West übernommen und führt nun die bisherig 90 jährige Familientradition weiter.

STIFTUNG

Unser besonderes Anliegen

Unser Engagement kommt der Aline – Reimer - Stiftung zu Gute. Dieses Schicksal berührt uns zutiefst und verdient jede Unterstützung. Wir als Familienunternehmen möchten ebenso an Aline und all die Jugendlichen und jungen Erwachsenen denken, die unsere Hilfe im Kampf gegen den Krebs benötigen.

Über die Stiftung

Die Eltern Marina und Lutz Reimer errichteten zum Gedenken an ihre am 10. April 2003 im Alter von 18 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung verstorbene Tochter Aline diese Stiftung. Sie unterstützt krebskranke Jugendliche und junge Erwachsene und deren Wiedereingliederung in ein normales Leben durch vielfältige Aktivitäten.

KONTAKT

GOLDSCHMIEDE SCHLÜTER BERLIN

Curtiusstraße 9
12205 Berlin
 
Tel +49 (0) 30 791 49 00
Fax +49 (0) 30 86 20 02 84
Email
 
S-Bahn S1 - Lichterfelde West
Bus M48, 101 - Unter den Eichen/Drakestr.
  M11, 188 - Drakestr./Gardeschützenweg

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo Termine nur nach Vereinbarung
Di 10.00 - 13.30   14.30 - 18.00 Uhr
Mi 10.00 - 13.30   14.30 - 18.00 Uhr
Do 10.00 - 13.30   14.30 - 18.00 Uhr
Fr 10.00 - 13.30   14.30 - 18.00 Uhr
Sa 10.00 - 13.00 Uhr

Impressum

Inhaberin Sabine Schlüter-Paul
Adresse Curtiusstraße 9, 12205 Berlin
Tel +49 (0) 30 791 49 00
Fax +49 (0) 30 86 20 02 84
Email
Ust-ID Nr. DE 305 575 792

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer.

© 2016 Goldschmiede Schlüter Berlin